Misty Stone

Misty Stone Männer, die einen Porno mit Misty Stone sehen, scheinen einen ganz besonders intensiven Appetit auf genau diese Frau zu bekommen. Wie sonst ist es zu erklären, dass der Sexartikelhersteller Fleshlight Nachbildungen ihres Mundes, ihrer Vagina und ihres Anus verkauft. Aber auch jenseits der Porno- und Sex-Industrie macht Misty Stone inzwischen Karriere. Geboren wird die Afroamerikanerin am 26. März 1986 in Inglewood bei Los Angeles, zieht später aber nach Nebraska. Dort dreht sie mit 19 Jahren ihren ersten Porno "Afrocentric". Seither spielt sie in über 300 Filmen mit. Der Durchbruch gelingt ihr 2009 mit der Parodie "Not the Cosbys XXX". Auch später wird sie immer wieder in Porno-Parodien besetzt, wie "This Ain't Avatar XXX", "Taxi Driver: A XXX Parody" oder "Official Hangover Parody". Über den Porno gelingt ihr auch der Sprung ins klassische Fernsehgeschäft. 2010 spielt sie die Dawn in der vierten Staffel der Serie "Co-Ed Confidential", 2014 die Rita im Fernsehfilm "Sexy Warriors". Außerdem spricht sie einen der Charaktere im Computerspiel-Megaseller "Grand Theft Auto V", eine freche Straßen-Hure. Als einer von 16 weiblichen Pornostars erscheint sie auch im Dokumentarfilm "Aroused" von Deborah Anderson. Für ihre Arbeit wird Misty Stone mit zahlreichen Preisen und Preis-Nominierungen bedacht. 2010 ist sie "Porn Star of the Year" bei den "Urban X Awards". 2011 und 2013 nominiert sie die AVN als beste Darstellerin des Jahres. 2013 gewinnt sie einen "Night Moves Award". Zu den letzten Produktionen mit ihr gehören die Filme "Black Panthers 4", "Brown Bunnies 11" und "Kill Bill: A XXX Parody".
Foto: „Misty Stone 2010“ von Toglenn - Eigenes Werk. Lizenziert unter CC BY-SA 3.0 über Wikimedia Commons

* Preis wurde zuletzt am 25. Juli 2017 um 18:08 Uhr aktualisiert.

* Preis wurde zuletzt am 25. Juli 2017 um 18:08 Uhr aktualisiert.

* Preis wurde zuletzt am 25. Juli 2017 um 18:08 Uhr aktualisiert.