Christy Mack

Christy Mack Christy Mack wurde am 9. Mai 1991 in South Chicago Heights, im USA Bundesstaat Illinois geboren. Vor ihrer Karriere in der Porno-Branche arbeitete sie Tattoomodel. Sie machte Fotostrecken für die Mainstream Magazine "Rebel Ink" und "InkedGirls" und für die Webseiten "Bangbros" und "Brazzers". 2010 versuchte sie sich als Schauspielerin in dem Film "Zombie Abomination: The Italian Zombie Movie - Part 1". Ihre Karriere als Pornodarstellerin startete Mack im Jahr 2012. Unter anderem wirkte sie in den Filmen "Whores Ink" und "Inked Angels" der Produktionsgesellschaft Evil Angel, "Inked Girls" (Wicked Pictures) und Hot "Body Ink" von Elegant Angel mit. Alle Filme sind dem Genre Tattoo Porno zuzuordnen. Im Film "Dark Knight XXX: A Porn Parody" (Vivid Entertainment Group) spielte sie Zazanna. 2013 wurde der Film "The Shortcut" aus dem Studio Digital Playground veröffentlich, in dem Christy Mack zusammen mit Tommy Gunn und Bibi Jones spielte. Mitte 2013 drehte Magma mit ihr den Film "Porn in the USA". Das war das erste Mal, dass sie bei einer Produktionsgesellschaft aus Europa vor der Kamera stand. Bereits im Herbst wurde er veröffentlicht. Weitere Pornofilme von 2013 waren unter anderem "Wanderlust", "Slutty and Sluttier", "Big Wet Tits" und "Oil Overland". 2014 sah man sie zusammen mit Bonni Rotten in der Rambo Pornoparodie "Rambone: A DreamZone Parody" aus dem Produktionsstudio DreamZone Entertainment. Die Porno-Webseite "freeones" kürte Christy Mack 2013 zur Miss Freeones. Im gleichen Jahr wurde sie mit Fanny Award "New Girl on the Block" ausgezeichnet. Ihre letzten Auszeichnungen erhielt sie 2014 beim XBIZ Award als "Best New Starlet" und beim AVN Award als "Most Promising New Starlet".
Foto: „Christy Mack 2 2013“ von Toglenn - Eigenes Werk. Lizenziert unter CC BY-SA 3.0 über Wikimedia Commons

* Preis wurde zuletzt am 21. Juli 2015 um 22:17 Uhr aktualisiert.

* Preis wurde zuletzt am 21. Juli 2015 um 22:17 Uhr aktualisiert.